Chinesische Touristen in Deutschland - ISBN: 9783836604345 - (ebook) - von Florian Wohlfart, Verlag: DIPLOM.DE - Details - OvW eBook Shop

Details

Chinesische Touristen in Deutschland

Schwerpunkt Köln. Eine empirische Untersuchung.
1. Auflage

von: Florian Wohlfart

38,00 €

Verlag: DIPLOM.DE
Format: PDF
Veröffentl.: 16.07.2007
ISBN/EAN: 9783836604345
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 83

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Inhaltsangabe:Einleitung:
Die weltweite Bedeutung Chinas hat in den letzten Jahren beständig zugenommen, egal ob es sich um politische, soziale, ökologische oder ? wohl am häufigsten ?wirtschaftliche Aspekte handelte.
Der Tourismus im Allgemeinen ist geprägt von einer engen Verflechtung all dieser Bereiche. Der chinesische Tourismus im Besonderen stellt somit auf sehr komplexe Weise gewissermaßen eine Funktion in Abhängigkeit der genannten (und einiger weiterer) Aspekte für die VR China dar.
In den Jahren 2003 bis 2005 waren regelmäßig fast bedrohlich wirkende Schlagzeilen in der deutschen Presse zu finden, die sich der zu erwartenden Gästeflut aus China widmeten. Besonders beliebt war der Titel ?Die Chinesen kommen?. Im letzten Jahr ist nun etwas mehr Ruhe eingekehrt, die politische Führung Deutschlands hat gewechselt und damit auch die grundlegende Haltung gegenüber der VR China. ?Ende des Honeymoons? titelte das ?Sonderheft China 2006? der Wirtschaftswoche und auch China-Tourismusexperten verwenden eine sehr ähnliche Formulierung für die Beschreibung der aktuellen Lage aus tourismuswissenschaftlicher Sicht. Es soll hier aber keinesfalls der falsche Eindruck entstehen, dass das China-Geschäft nunmehr uninteressant geworden sei. Ähnlich wie Ende Februar 2007 bei den Kursverlusten an der Shanghaier und Shenzhener Börse, könnte man hier wohl eher von einer gesunden ?Korrekturphase? sprechen, die in einem sich überhitzenden Markt zu erwarten war und für die nächste Zukunft neue Stabilität verleiht. Die Wachstumsraten im China-Incoming-Tourismus der letzten Jahre waren atemberaubend hoch und ?Goldgräberstimmung? machte sich breit. Diese Stimmung hat sich seit etwa Mitte des Jahres 2005 gelegt aber die Wachstumsraten sind nichtsdestotrotz weiterhin beeindruckend und die Aussichten gut.
China ist erwacht, viel schneller als die meisten es noch vor wenigen Jahren vermutet hätten und die Chinesen, die sind längst da. In den Metropolen Europas prägen chinesische Reisegruppen heute nicht selten das Alltagsbild vor den Hauptattraktionen. Und so fällt es bei einem Besuch des Kölner Doms kaum noch jemandem auf, wie viele Chinesen dort auf dem Domplatz ? besonders zur Mittagszeit und fast ausschließlich in Gruppen ? den Dom bewundern und fotografieren. Sie haben wenig Zeit und strömen gleich weiter ? zum Essen oder Shoppen. Doch das Geschäft mit den Chinesen ist nicht so leicht, wie sich das manch einer vielleicht vor einigen Jahren noch erträumt hat. […]
Inhaltsangabe:Einleitung:
Die weltweite Bedeutung Chinas hat in den letzten Jahren beständig zugenommen, egal ob es sich um politische, soziale, ökologische oder ? wohl am häufigsten ?wirtschaftliche Aspekte handelte.
Der Tourismus im Allgemeinen ist geprägt von einer engen Verflechtung all dieser Bereiche. Der chinesische Tourismus im ...
Florian Wohlfart, studierte an der Universität Köln Regionalwissenschaften/China mit den Schwerpunkten BWL, Wirtschaftsgeographie und Handel und machte im Jahr 2007 seinen Abschluss als Diplom-Regionalwissenschaftler. Er lebte und arbeitete fast zwei Jahre in China, spricht fließend Chinesisch und ist seit 2002 mit einer Chinesin verheiratet.