Lobbyisten am runden Tisch - ISBN: 9783658237233 - (ebook) - von Maximilian Schiffers, Verlag: Vs Verlag - Details - OvW eBook Shop

Details

Lobbyisten am runden Tisch


Lobbyisten am runden Tisch

Einflussmuster in Koordinierungsgremien von Regierungen und Interessengruppen
Studien der NRW School of Governance 1. Aufl. 2019

von: Maximilian Schiffers

42,99 €

Verlag: Vs Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 20.09.2018
ISBN/EAN: 9783658237233
Sprache: deutsch

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Maximilian Schiffers entwickelt in dieser Studie das Argument für eine indirekte Forschungsstrategie, um die Frage des Interessengruppeneinflusses zu behandeln. Anhand von Koordinierungsgremien von Regierungen und Interessengruppen der Energiewendepolitik konstruiert er eine Einflusskonzeption mit Schwerpunkt auf Politikkoordination. Hintergrund ist die Diskrepanz zwischen starken theoretischen Erwartungen und unschlüssigen empirischen Ergebnissen im Forschungsstand. Die vergleichende Studie identifiziert kooperative und konfrontative Strategietypen der Interessenvermittlung im Spannungsfeld von Interessen und Argumenten. Die Ergebnisse zeigen einen Zusammenhang von Policy-Ziel, Strategiewahl und Einflusserfolg bei Formen kooperativer Politik.
Kooperative Politik als indirekte Herangehensweise zur Frage des Interessengruppeneinflusses.- Das Problem der direkten Einflussabbildung.- Forschungsheuristik und Methodologie: Congruence Analysis und skalierende Qualitative Inhaltsanalyse.- Das Zusammenspiel von Regierungen und Interessengruppen in der Energiewendepolitik.
Dr. Maximilian Schiffers ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der NRW School of Governance, Institut für Politikwissenschaft, Universität Duisburg-Essen. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Lobbying- und Interessengruppenforschung.
Maximilian Schiffers entwickelt in dieser Studie das Argument für eine indirekte Forschungsstrategie, um die Frage des Interessengruppeneinflusses zu behandeln. Anhand von Koordinierungsgremien von Regierungen und Interessengruppen der Energiewendepolitik konstruiert er eine Einflusskonzeption mit Schwerpunkt auf Politikkoordination. Hintergrund ist die Diskrepanz zwischen starken theoretischen Erwartungen und unschlüssigen empirischen Ergebnissen im Forschungsstand. Die vergleichende Studie identifiziert kooperative und konfrontative Strategietypen der Interessenvermittlung im Spannungsfeld von Interessen und Argumenten. Die Ergebnisse zeigen einen Zusammenhang von Policy-Ziel, Strategiewahl und Einflusserfolg bei Formen kooperativer Politik.Der InhaltKooperative Politik als indirekte Herangehensweise zur Frage des InteressengruppeneinflussesDas Problem der direkten EinflussabbildungForschungsheuristik und Methodologie: Congruence Analysis und skalierende Qualitative InhaltsanalyseDas Zusammenspiel von Regierungen und Interessengruppen in der EnergiewendepolitikDie ZielgruppenDozierende und Studierende der PolitikwissenschaftPraktikerinnen  und Praktiker der Interessenvermittlung in Verbänden, NGOs und PolitikDer Autor Dr. Maximilian Schiffers ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der NRW School of Governance, Institut für Politikwissenschaft, Universität Duisburg-Essen. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Lobbying- und Interessengruppenforschung.
Eine politikwissenschaftliche Studie der Lobbying- und Interessengruppenforschung

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Corruption in Latin America
Corruption in Latin America
von: Robert I. Rotberg
PDF ebook
107,09 €
South Korea's 70-Year Endeavor for Foreign Policy, National Defense, and Unification
South Korea's 70-Year Endeavor for Foreign Policy, National Defense, and Unification
von: Sung-Wook Nam, Sang-Woo Rhee, Myongsob Kim, Young-Ho Kim, Yong-Sub Han, Young-Soon Chung, Seong-Ok Yoo, Academy of Korean Studies Press AKS
PDF ebook
51,16 €