Wut - ISBN: 9783806237399 - (ebook) - von Julia Ebner, Verlag: Konrad Theiss Verlag - Details - OvW eBook Shop

Details

Wut


Wut

Was Islamisten und Rechtsextreme mit uns machen

von: Julia Ebner

15,99 €

Verlag: Konrad Theiss Verlag
Format: EPUB
Veröffentl.: 01.02.2018
ISBN/EAN: 9783806237399
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 336

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Der Extremismus ist auf dem Vormarsch in Europa und den USA. Lassen sich westliche Demokratien in eine Spirale der Wut ziehen, die sowohl Islamisten als auch Rechtsradikalen zugute kommt? Die Extremismusforscherin Julia Ebner beschäftigt sich länderübergreifend mit Gruppierungen unterschiedlicher Ausrichtung. Mit gezielten Undercover-Recherchen und Gesprächen mit Radikalen beider Seiten zeigt sie, wie sich die Strategien von Islamismus und Rechtsradikalismus wechselseitig ergänzen und verstärken. Mit hetzerischer Rhetorik – online wie offline – schüren sie Hass und treiben einen Keil in die Gesellschaft: die eigene Gruppe wird zum Opfer, die andere zum Feind. Wird dadurch der von beiden Seiten als »unvermeidbar« propagierte Krieg zwischen dem Islam und dem Westen zur realen Gefahr? Die Autorin geht den Ursachen der wechselseitigen Radikalisierung auf den Grund und zeigt, wie Extremisten Angst, Verunsicherung und Wut instrumentalisieren.
Islamistischer Fanatismus und Rechtsradikalismus sind zwei Seiten derselben Medaille. Wie können wir ihren Strategien entgegentreten und verhindern, in eine Spirale der Angst, Verunsicherung und Wut gezogen zu werden? Die Extremismusforscherin Julia Ebner gibt tiefgehende Einblicke in die erstaunlich ähnlichen Welten der gegensätzlichen Extreme.
»Im Zeitalter von Fake News und Populismus ein ebenso lehrreiches wie lesenswertes Buch.« Allgemeine Zeitung, Mainz
»Julia Ebner zeigt, wie Islamisten und Rechtsextremisten zwei Seiten derselben Medaille sind. Ihre Analyse ist überzeugend, aufschlussreich und äußerst lesenswert.« Peter R. Neumann, Professor für Sicherheitspolitik, Kings College und Autor von ›Die Neuen Dschihadisten‹
»Ihr Buch ist beim so notwendigen Ent-Konspirieren ein erstklassiger Assistent.« Der Tagesspiegel
»›Wut‹ liest sich wie ein Roman, aber leider ist seine Geschichte wahr: Islamistische und rechtsradikale Hitzköpfe polarisieren unsere Gesellschaften, während die Moderaten in der Mitte Einfluss an Populisten verlieren, die Extremismus für ihre politischen Zwecke ausnützen.« Alex P. Schmid, Chefredakteur ›Perspectives on Terrorism‹
»Das Buch lässt die Ursachen und Folgen von Rechtsradikalismus und islamistischem Extremismus lebendig werden. Diese beiden Formen des Fanatismus drohen unsere Gesellschaften auseinanderzureißen -- Ebner entlarvt sie beide und ruft eindringlich dazu auf, liberale Toleranz zu verteidigen. ›Wut‹ ist ein exzellenter Masterkurs für alle, die den Anstieg von Fanatismus verstehen wollen.« Ed Husain, Autor von ›The Islamist‹
»Julia Ebner hat ein ausgezeichnetes Buch geschrieben, das die trickreiche Thematik der ›reziproken Radikalisierung‹ mit bewundernswertem ethnographischen Einfühlvermögen behandelt. Fesselnd geschrieben, ist ›Wut‹ eine Reise durch die tonangebenden und often verflochtenen Formen des Extremismus heute: Dschihadisten und Rechtsradikale. Der Spiegeleffekt dieser gewaltsamen Rhetorik ist verblüffend und wird hier sowohl durch augenöffnende Charakterskizzen als auch durch weitreichende empirische Daten enthüllt. ›Wut‹ ist zweifellos der bis dato wichtigste Beitrag zu diesem hochaktuellen Thema - eine sehr nützliche Lektüre für Wissenschaftler, Politiker aber auch die breitere Öffentlichkeit.« Matthew Feldman, Professor der Zeitgeschichte, Teesside University
»Ein orignielles und hoch-informatives Buch zu einem der Kernsicherheitsthemen unserer Zeit. ›Wut‹ demonstriert überzeugend, wie zwei scheinbar gegensätzliche Formen des Extremismus sich gegenseitig nähren, und beleuchtet damit das Ausmaß der Probleme, denen wir uns gegenüber sehen. Eine unentbehrliche Lektüre.« Paul Rogers, Emeritierter Professor der Friedensforschung, Bradford University and Autor von ›Irregular War‹
»Ein exzellentes Debut: informiert, fundiert und bedacht. Ebner erforscht die zunehmend wichtige Interdependenz von rechtsradikalen und islamistischen Bewegungen und bietet menschliche, intelligente Wege aus der Sackgasse an.« Jamie Bartlett, Autor von ›The Dark Net und Radicals‹
»Julia Ebner ist gefragte Expertin in nationalen und internationalen Medien.« Flensburger Tageblatt
»...äußerst lesenswertes Buch über die sich gegenseitig bedingende Dymanik des Extremismus.« leipziglauscht.de
»Chapeau! Ein mutiges Buch, eine mutige Autorin.« Neues Deutschland
»Beeindruckende Beobachtungen.« buten un binnen, Radio Bremen
Die gebürtige Wienerin Julia Ebner lebt heute in London, wo sie als Extremismus- und Terrorismusforscherin beim Institute for Strategic Dialogue (ISD) tätig ist. Sie arbeitete zwei Jahre für die weltweit erste Organisation zur Extremismusprävention Quilliam, die von ehemaligen Islamisten gegründet wurde. Für die Europäische Kommission und die Kofi Annan Foundation leitete sie Studien, sie schreibt regelmäßig für "The Guardian" und "The Independent", hält Workshops an Schulen und Universitäten und berät Regierungen und Tech-Firmen in Bezug auf Radikalisierungsprävention.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Der Systemwechsel
Der Systemwechsel
von: Albert T. Lieberg
PDF ebook
14,00 €
Wenn du meine Geschichte hörst
Wenn du meine Geschichte hörst
von: Roni Baerg
EPUB ebook
18,00 €
GERMANY HAS FALLEN
GERMANY HAS FALLEN
von: Arikpo Lawrence Omini
EPUB ebook
4,99 €